Panini und Schreiber & Leser haben in den letzten Wochen zwei hervorragende Graphic Novels publiziert, die sich der Science Fiction widmen, aber vor allem von der heutigen Gesellschaft erzählen.

MADE IN KOREA (29 Euro) ist eine Science-Fiction-Graphic-Novel, in der für Jesse, das erste KI-System der Welt, Erwachsenwerden bedeutet zu erkennen, dass das Leben mehr ist als nur die Summe aller Teile und dass es manchmal gar nicht so einfach ist, die richtigen Entscheidungen zu treffen oder eine eigene Identität zu finden. Eine intelligente Geschichte darüber, was menschliche Bindungen ausmacht. Der Comic ist in seiner Erzählweise ambitioniert und geht das komplexe Thema auf vielschichtige Art und Weise an. Zugleich geht es aber auch darum, wie man Leben definiert, und wie die Angst der Menschen vor dem Anderen übernimmt. Am Ende des Bandes gibt es noch ein paar Kurzgeschichten.  

ASPHALT BLUES (29,80 Euro) spielt im Jahr 2038. Es ist die Zukunft, vor allem aber die menschliche Geschichte eines Mannes und einer Frau, die sich trennen und andere Partner finden, aber ist das der Weg zum Glück? Eine vielschichtige Geschichte über das Leben, über Entscheidungen, über die Konsequenzen, mit denen man lebt – und das alles in pastellenem Ton gehalten.

Von Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.