Es ist ein sperriger Titel: DC SHOWCASE ANIMATED SHORTS: CONSTANTINE – THE HOUSE OF MYSTERY. Das ist der Hauptfilm, der aber auch nur eine knappe halbe Stunde Laufzeit hat.

Nachdem John Constantine die Zeit neugeschrieben und so dafür gesorgt hat, dass der Apokolips-Krieg nie geschehen ist, findet er sich nun als Gefangener im Haus der Mysterien wieder – und ihm droht eine Strafe, die er noch nicht einmal erahnt. Während er das labyrinthartige Haus durchstreift, findet er bald Zatanna und viele Freunde, doch immer wieder enden diese Begegnungen mit seinem brutalen Tod. Gefangen in dieser höllischen Möbiusschleife von Ereignissen, ergründet der brillante Constantine nach und nach seinen Pfad ins Fegefeuer. Kann er seinen Widersacher überlisten und seinem Schicksal entgehen oder muss er seine Strafe bis in alle Ewigkeit verbüßen?

Es gibt einige Gaststars und ein ziemlich fieses Ende, das auch den Spectre beinhaltet. Die Zeichnungen sind gut, Blut spritzt auch, so dass hierdurch wohl die FSK 16 erreicht wurde. Man hätte sich aber im Grunde eine filmlange Umsetzung gewünscht.

Die Blu-ray bietet dafür aber noch drei weitere Kurzfilme mit Laufzeiten von gut 15 bis knapp 20 Minuten: KAMANDI: DER LETZTE JUNGE AUF ERDEN, THE LOSERS und BLUE BEETLE. Kamandis Animation erinnert etwas an Jack Kirbys Artwork, das in bewegter Form reichlich Charme hat. Gleiches gilt für Blue Beetle, bei dem man meinen könnte, man würde einen Zeichentrickfilm aus den 1970er Jahren sehen. Die Geschichten sind allesamt kurz und knackig, die Genre-Abwechslung immens, wodurch diese Kompilation mit vier Geschichten zu einem der Highlight der DC-Animated-Veröffentlichungen wird.

Von Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.