Schon vor Chris Hemsworth gab es Thor als Live-Action-Held. 1988 im Fernsehfilm DIE RÜCKKEHR DES UNHEIMLICHEN HULK.

1988 kehrte das grünhäutige Monster mit diesem Film ins Fernsehen zurück, nachdem die eigene Fernsehserie schon ein paar Jahre eingestellt war. Das Besondere an diesem Film war nicht nur die Wiederaufnahme des Konzepts einer alten Serie, sondern der Auftritt eines weiteren Marvel-Helden. Der mächtige Thor, verkörpert von Eric Allen Kramer, hatte hier seinen ersten Auftritt.

Der Auftritt von Thor ist aber leider ziemlich enttäuschend, was nicht zuletzt auch an dessen veränderter Ursprungsgeschichte liegt. Im Comic wird Thor von seinem Vater auf die Erde verbannt, um Demut zu lernen und erfährt erst im Alter von Mitte 20, dass er in Wirklichkeit der Gott des Donners und nicht der Sterbliche Donald Blake ist. Im Film wird diese Prämisse dahingehend verändert, dass Donald Blake und Thor im wahrsten Sinne des Wortes den Platz wechseln. Jedes Mal wenn Blake mit Hilfe von Mjolnir, Thors Hammer, nach seinem Herrn ruft, taucht dieser auf und Blake verschwindet, bis Thor sich entschließt, wieder zu gehen.

Von Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.