Bei Panini gibt es einige neue interessante Titel – nicht nur zu Batman, sondern auch zu Catwoman.

Die CATWOMAN ANTHOLOGIE (39 Euro) ist ein umfangreicher Band mit fast 20 Heften und einem Umfang von 400 Seiten. Enthalten ist hier der erste Auftritt aus dem Jahr 1940. Die letzte Geschichte in dem Band datiert aus dem Jahr 2018. Man bekommt also sehr schön vorgeführt, wie Catwomans Entwicklung aussah, auch und gerade in Hinblick auf die verschiedenen DC-Universen. Unschön ist dabei, dass es nicht durchgehend abgeschlossene Geschichten sind. Die letzte beispielsweise ist der erste Teil einer größeren Geschichte.

MAN-BAT – DAS MONSTER VON GOTHAM (15 Euro) beinhaltet die komplette Miniserie, in der Kirk Langström sich in einen Fledermausmenschen verwandelt. Batman, aber auch die Suicide Squad versuchen, ihn zu stoppen, doch es die Liebe, die das schafft. Ein guter Comic, der die Tragik der Figur sehr schön illustriert. BATMAN 11 – DER UNTERGANG (19 Euro) erzählt mal wieder, wie der Dunkle Ritter in Arkham Asylum einsitzt und sich den Weg freikämpfen muss. Das ist ein altbekannter Hut, wird unter den fähigen Händen von Autor Tom King aber deutlich vielschichtiger.

BATMAN: DER WEISSE RITTER – HARLEY QUINN (19 Euro) ist Teil einer Black-Label-Geschichte, in der der Dunkle Ritter zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt wurde. Gotham ist derweil am Erblühen, aber ein Serienkiller hat es auf alte Filmstars abgesehen. Man rekrutiert Harleen Quinzel, um den Killer zu finden.

CATWOMAN: SOULSTEALER – GEFÄHRLICHES SPIEL (16,99 Euro) zielt auf Leserinnen ab. Louise Simonson hat hier den Roman von Sarah J. Maas adaptiert, in dem Selina Kyle als Teil der High Society nach Gotham zurückkommt und den Reichen die Taschen leert, während Batmans Ersatz Batwing hinter ihr her ist.

BATMAN – DIE MASKE IM SPIEGEL 1 (13 Euro) spielt zur Frühzeit der Abenteuer des Dunklen Ritters und zeigt, was passiert, wenn ein Doppelgänger auftaucht, der Kriminelle vor laufender Kamera tötet. Der sehr filmisch erzählte Comic, der mit düsteren Bildern aufwartet und im Look an Frank Millers Batman-Comics erinnert, wurde von Mattson Tomlin geschrieben.

Von Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.