SAMMLERECKE Comics und Romane

Yeshua - Gesamtausgabe

  Yeshua

  Autor/Zeichner: Tomaz Lavric
  Album, farbig, HC, 160 Seiten.
  Comicplus+ Verlag, 39,00 €

 

 

64 nach Christus in der Provinz Kilikien, im Süden der heutigen Türkei. Der Historiker Zacharias von Tyros ist auf der Suche nach dem Weinhändler Aaron Bin Godar, der angeblich ein Jünger von Jesus von Nazareth gewesen sein soll. Zacharias möchte die Geschichte des Heilands für die Nachwelt festhalten. Nach ein paar überzeugenden Argumenten in Form von Münzen und gutem Wein beginnt Aaron die wahre Geschichte zu erzählen und diese ist weit weg von Wundern und göttlicher Fügung.

Der Weinhändler erzählt ihm schließlich, dass Yeshua wohl ein sehr charismatischer Mensch war, der Anhänger um sich scharen konnte und interessante Geschichten zu erzählen wusste. Jesus zog mit ein paar befreundeten Jugendlichen, die ihre harte körperliche Arbeit leid waren, etwas von der Welt sehen und neue Erfahrungen sammeln wollten quer durch Galiläa. Die sogenannten Wunder waren lediglich billige Taschenspielertricks die sie von einem verkrüppelten Bettler lernten, der ihnen auf ihrer Reise begegnete, um den Menschen das Geld oder etwas Proviant aus der Tasche zu ziehen.

Für den einen oder anderen dürfte dieses Werk sicher blasphemisch wirken. Wie schon Gerald Messadie in seinem Roman „Ein Mensch namens Jesus“ stellt sich auch der slowenischen Autor und Zeichner Tomaz Lavric (Evropa) der Herausforderung den Messias mit all seinen Stärken und Schwächen als einen gewöhnlichen Jugendlichen seiner Zeit darzustellen. (UL)

              

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.