SAMMLERECKE Comics und Romane

Western Legenden: Buffalo Bill

  Western Legenden: Buffalo Bill

  Autor/Zeichner: Fred Duval/ Andrea Fattori
  Album, farbig, HC, 64 Seiten.
  Splitter Verlag, 16,00 €

 

 

Wenn man von Western Legenden spricht, darf ein Name nicht fehlen: Buffalo Bill. Ein Mann, der den Mythos des Wilden Westens wie kaum ein zweiter geprägt hat. Geboren 1846 als William Frederic Cody arbeitet er zunächst als Zugbegleiter und als Reiter für den Pony Express bis er im Amerikanischen Bürgerkrieg für die Union-Truppen als Scout engagiert wurde. Eine seiner Aufgaben war das Beschaffen von Fleisch für die Truppen, welches er in den riesigen Büffelherden fand. Auch später versorgte er die Arbeiter der Pacific Railway mit frischem Fleisch. Sein dokumentierter „Rekord“ lag bei 69 getöteten Tieren, was ihm den klingenden Namen Buffalo Bill einbrachte. Als Kundschafter während der „Indianerkriege“ traf er auf andere Legenden wie Kit Carson, den großen Häuptling Sitting Bull und auf General Custer und in Bars auf Calamity Jane und Wild Bill Hickok. Der New Yorker Journalist Ned Buntline war von Codys Geschichten so fasziniert, dass er nach ersten Zeitungsartikeln über Buffalo Bill begann Groschenhefte mit Geschichten über den Western-Helden zu schreiben, welche sehr erfolgreich in der ganzen Welt veröffentlicht wurden und erheblich zu Buffalo Bills Ruhm beitrugen. Vom Bekanntheitsgrad angespornt gründete er 1883 die „Buffalo Bill Wild West Show“. Ein gewaltiger Tross mit zuletzt 50 Wagen in denen 170 Pferde, 17 Bisons, 10 Elche und 97 Indianer Platz fanden, mit denen er erst durch die USA und schließlich auch sehr erfolgreich durch Europa tourte.

Autor Fred Duval (Nevada/ Sherlock Holmes) und der Zeichner Andrea Fattori (Sherlock Holmes) lassen ihre Geschichte 1887 auf dem Gipfel von Buffalo Bills Erfolg beginnen, kurz vor seiner nächsten Europa Tour nach England zum Jubiläum von Queen Victoria. Um sich die Tage bis zur Atlantiküberquerung zu verkürzen macht er sich mit drei Freunden auf zur Jagd nach dem legendären „Bigfoot“, den ein junger Indianer für sie in Yellowstone aufgespürt haben soll. Doch sie tappen direkt in den Hinterhalt einer Bande, die mit Buffalo Bill noch eine Rechnung offen hat, die nur durch Blut beglichen werden kann. Mit Rückblicken gelingt es Duval und Fattory ein facettenreiches Bild einer wahren Western Legende zu zeichnen…

Jean-Luc Istin, der Schöpfer von Genre-Bestsellern wie „Elfen“ und „Conquest“, lädt für seine neue Konzeptserie „Western Legenden“ erneut die besten Szenaristen- und Zeichnerteams Frankreichs ein. Hier dürfen sie ihre Versionen zu den größten Legenden des Wilden Westens zu Papier bringen. Denn hinter jeder Legende steht ein Mensch. Und jeder Mensch hat eine Geschichte. Bisher in der Reihe erschienen: Billy the Kid, Sitting Bull und Wyatt Earp. in Vorbereitung: Wild Bill Hickok und Butch Cassidy (UL)

                

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.