SAMMLERECKE Comics und Romane

Rapport W – Freiwillig als Häftling in Auschwitz

  Rapport W – Freiwillig als Häftling in Auschwitz

  Autor/Zeichner: Gaétan Nocq
  Album, HC, farbig, 268 Seiten.
  Splitter Verlag, 35,00 €

 

 

Witold Pilecki ist Hauptmann der Geheimen Polnischen Armee, die im Untergrund des besetzten Warschau gegen die deutsche Besatzungsmacht kämpft. 1940 erhält er den Auftrag sich unter falschem Namen in das Konzentrationslager in Auschwitz einzuschleusen um Informationen über die dortigen Zustände zu sammeln und um ein Widerstandsnetzwerk zur Befreiung des Lagers aufzubauen. Pilecki kann seinen Auftrag nur mit äußerster Vorsicht ausführen, da in den Lagern etliche Spitzel lauern, die für einen trockenen Kanten Brot ihre Mithäftlinge gerne ans Messer liefern würden.

Pilecki geling es durch seinen Status und trotz aller Gefahren in sämtlichen Baracken und Werkstätten vertrauensvolle Mitstreiter zu finden, die zu ihrer eigenen Sicherheit nichts voneinander wussten, stets auf den Befehl von Warschau wartend, sich gegen das Lager aufzulehnen. Doch der Befehl sollte nie kommen.

Nach fast drei Jahren unmenschlicher Entbehrungen gelingt ihm schließlich die Flucht und sein Erfahrungsbericht erreicht die westliche Welt.

Witold Pilecki ist der einzige bekannte Mensch, der freiwillig als Häftling ins KZ Auschwitz ging und dieses Martyrium überlebte.

Gaétan Nocq setzt mit dieser Graphic Novel einem mutigen Widerstandskämpfer ein wichtiges Denkmal. Der Band enthält einen umfangreichen geschichtlichen Anhang mit Aufzeichnungen und historischen Dokumenten welches „Rapport W“ zu einem wichtigen Zeitdokument werden lässt. (UL)

                

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.