SAMMLERECKE Comics und Romane

Milch ohne Honig

   Milch ohne Honig

  Autor/Zeichner: Anna Harms;
  Buch, Hardcover, farbig, 112 Seiten, 20,00 €;
  Carlsen Verlag

Insekten haben es schwer in unserer Zeit. Pestizide, Monokulturen und Steinwüsten haben zum Rückgang vieler Arten geführt. Allen voran die Bienen, die sich in blinder Aufopferung darum kümmern, das unsere Vorratskammern gut gefüllt sind. Schädlinge wie die Milbe Varroa Destructor haben sich als Einwanderer über Kontinente hinweg in unsere heimischen Bienenstöcke geschlichen und richten ganze Völker dahin. Ein Drittel aller Pflanzen die uns Nahrungsmittel liefern brauchen die Biene zum bestäuben, damit sich Früchte bilden können. Doch der Erfolg der fortschreitenden Zivilisation drängt die Insekten aus ihrer natürlichen Umgebung und gefährdet unser sensibles Ökosystem. Weniger Insekten bedeutet weniger Nahrungsmittel für die stetig wachsende Weltbevölkerung.

Anna Harms zeigt in ihrer Graphic Novel Milch ohne Honig sehr anschaulich auf, welche verheerende Richtung wir eingeschlagen haben. Das Buch gibt aufschlussreiche Hintergrundinformationen zu den über 20.000 Bienenarten die sich auf unserer Erde tummeln und bietet Lösungsansätze um diesen Teufelskreis zu durchbrechen. (UL))

              

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.