SAMMLERECKE Comics und Romane

McCay

  McCay

  Autor/Zeichner: Therry Smolderen / Jean-Philippe Bramanti
  Album, Hardcover, farbig, 224 Seiten.
  Carlsen Verlag, 36,00 €

 

 

Winsor McCay setzte 1905 einen neuen Maßstab in der Geschichte der Zeitungscomics, als seine Geschichten rund um „Little Nemo“ auf den Sonntagseiten des "New York Herald" erschienen.
Therry Smolderen und Jean-Philippe Bramanti zeigen in ihrer biografischen Graphic Novel McCays Weg zu Amerikas bekanntestem Künstler. Seine Anfänge als Plakatkünstler für Varietés und Freakshows, über seine sprunghafte Karriere als Zeitungsillustrator beim Hearst-Imperium, bis hin zu den berühmten Zeichentrickfilmen von „Little Nemo“ und „Gertie, the Dinosaur“ mit denen er durch Amerika tourte.

McCay verarbeitete in Little Nemo seine eigenen Träume und die seines Sohnes Robert. Weiter faszinierte ihn auch Charles Howard Hinton, der exzentrische Mathematiker, der sich der vierten Dimension widmete und nach visuellen Darstellungsmöglichkeiten suchte. Nicht gesichert ist, dass sich die beiden je begegnet sind.

Therry Smolderen (Gypsy) mischt Fiktion und Fakten zu einer zum Teil verwirrenden, jedoch kurzweiligen Geschichte. (UL)

                

 

Tags: Carlsen
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.