SAMMLERECKE Comics und Romane

Die Stadt der träumenden Bücher Band 1

  Die Stadt der träumenden Bücher Bd. 1

  Autor/Zeichner: Walter Moers/ Florian Biege
  Album, Hardcover, farbig, 112 Seiten.
  Knaus Verlag, 25,00 €.

 

 

Hidegunst von Mythenmetz ist ein Lindwurm, geboren auf der legendären Lindwurmfeste. Wie alle Lindwürmer ist auch ihm die Gnade eines dichterischen Talents in die Wiege gelegt worden. Als eines Tages sein Dichterpate Danzelot von Silbendrechsler im Sterben liegt, legt er ihm ein Manuskript ans Herz, welches er einst von einem jungen Dichter aus Buchhaim, der Stadt der Bücher, zugesandt bekommen hat. Es sei der vollkommenste Text, den er je gelesen hat. In der Tat berühren auch Hildegunst die mit Orm gefüllten Zeilen des unbekannten Autors bis tief in sein Herz. Er beschließt nach Buchheim aufzubrechen, um den Verfasser der bewegenden Blätter zu finden.

Ohne langes Zögern bricht er nach Buchhaim auf, der Stadt der träumenden Bücher, dem Mekka jedes Bibliophilen. Kein Buch, das man in dieser Stadt nicht finden kann, kein Geheimnis, das nicht in Form von Literatur vorliegt. Seine Suche führt ihn durch unzählige Antiquariate bis hin zu Pistomefel Smeik, einer gefährlichen Haifischmade, der grauen Eminenz von Buchhaim. Arglos vertraut er Smeik sein Manuskript an, um es von diesem nach seinem Autor untersuchen zu lassen. Dieser erkennt natürlich direkt den unschätzbaren Wert dieses großartigen Schriftstücks. Kurzerhand vergiftet der gerissene Antiquar den jungen, unerfahrenen Lindwurm mithilfe eines präparierten Buches und verschleppt ihn in die tiefsten Innereien des Labyrinths der träumenden Bücher.

Ein beschwerlicher Weg durch die endlosen Gänge der Buchhaimer Katakomben, gespickt mit unglaublichen Gefahren und erschreckenden Bewohnern beginnt.

Die Stadt der träumenden Bücher aus der Feder von Walter Moers (Käpt`n Blaubär/ Das Kleine Arschloch) ist ein Fantasy Klassiker der ob seines Erfolgs bereits in viele Sprachen übersetzt wurde und nun als Graphic Novel vorliegt. Kaum ein Autor, dem es gelingt eine so absurd komische, fesselnde, phantastische Welt zu schaffen, die einen nicht loslässt. Wenn jemand von Orm beseelt ist, der Gabe Text mit Gefühl und Leben zu füllen, dann ist es Walter Moers!  (UL)

                

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.