SAMMLERECKE Comics und Romane

Die Kunst des Krieges

  Die Kunst des Krieges

  Autor/Zeichner: Frédéric Genet/ Jean-Philippe Jaworski
  Album, Hardcover, farbig, 56 Seiten.
  Splitter Verlag, 16,00 €

 

 

Don Benvenuto Gesuval ist ein Halunke wie er im Buche steht. Galant, charmant und skrupellos. Er bestreitet seinen Lebensunterhalt als Söldner und als Auftragskiller. Kaum einer kann mit Armbrust, Schwert und Dolch besser umgehen als er.
Eines Tages beauftragt ihn Don Mascaria einer hochgestellten Person des öffentlichen Lebens das Leben zu verkürzen. Er bekommt detaillierte Instruktionen, wann und wo er auf den Mann treffen soll und mit welcher Waffe er seinen Job zu erledigen hat.
Alles hört sich für Benvenuto wie ein Routineauftrag an. Doch an diesem Abend geht alles schief. Er tappt in eine Falle und wird schnell vom Jäger zum Gejagten. Dank seiner guten Ortskenntnis und seinem athletischen Geschick geling es ihm in ein sicheres Versteck zu flüchten.
Er versucht seinen Auftraggeber zur Rede zu stellen, doch dieser liegt gemeinsam mit dessen Wachpersonal tot in seiner Villa. Trotzdem gelingt es in Benvenuto in den folgenden Tagen eins und eins zusammenzuzählen. Seine Spur führt hin zu den höchsten Instanzen der Politik, zu Senator Leonide Ducatore, dem Ex Potentat, der wieder an die Spitze der Regierungsstadt Ciudalia emporkommen möchte…

Der Gauner Don Benvenuto Gesuval ist eine Figur, die Jean-Philippe Jaworski schon geraume Zeit in seiner Vorstellung verfolgte und nicht mehr von ihm ließ, bis er die Geschichte endlich zu Papier brachte. Frédéric Genet (Samurai) gelingt es das mittelalterliche Flair der Geschichte gekonnt in Szene zu setzen. (UL)

                 

 

Tags: Splitter
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.