SAMMLERECKE Comics und Romane

Die Geschichte der Goscinnys

  Die Geschichte der Goscinnys

  Autor/Zeichner: Catel Muller/ Anne Goscinny
  Buch, HC, farbig, 336 Seiten.
  Carlsen Verlag, 28,00 €

 

 

14. August 1926, René Goscinny erblickt das Licht der Welt. Ein Mann, welcher der Comicwelt einen markanten Stempel aufdrücken soll!
Von frühester Kindheit an begeistert er sich für die bunten Geschichten in den Zeitungen und an den Kiosken. Jede freie Minute verbringt er damit, seine kleinen Helden auf Papier zu kopieren. Selbst nach unzähligen beruflichen Fehlschlägen, die ihn von Frankreich nach Argentinien und über die USA wieder zurück in seine Heimat führen hält er an seiner Vision fest, Menschen mit Comics glücklich zu machen.
Mit 25 Jahren lernt er schließlich Maurice de Bevere, alias Morris und Albert Uderzo kennen, die sein wahres Talent im Schreiben von Geschichten erkennen. Von diesem Zeitpunkt an ist er nicht mehr zu bremsen. Er entwirft ohne Unterlass Geschichten für die erfolgreichsten Zeichner der 60-er und 70-er Jahre. Bis zu seinem tragischen Tod 1977 schuf er unsterbliche Geschichten für „Der kleine Nick“, „Umpah-Pah“, „Lucky Luke“ oder „Asterix“.

In der eben erschienenen Comic-Biografie „Die Geschichte der Goscinnys“ begibt sich seine Tochter Anne gemeinsam mit der Zeichnerin Catel auf die Spurensuche des verzweigten Schaffenswegs ihres berühmten Vaters. (UL)

                

 

Tags: Carlsen, Asterix
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.