SAMMLERECKE Comics und Romane

Burn the Witch

  Burn the Witch Bd. 01

  Autor/Zeichner: Tite Kubo
  Manga Tb., s/w, 251 Seiten.
  Tokyopop Verlag, 7,50 €

 

 

Drachen sind real. Seit Ewigkeiten existieren diese Wesen, welche in Form und Farbe unterschiedlicher nicht sein könnten und leben unerkannt neben den Menschen in einer Parallelwelt. Dort werden sie von den Zauberern gehalten, gepflegt und für allerlei Dinge genutzt wie zum Beispiel Fortbewegung, Nahrungsmittelproduktion und Energiegewinnung. Doch das sind nur die „Light Dragons“, um die sich die sogenannten „Pipers“ unter den Zauberern kümmern. Die „Dark Dragons“ sind genauso existent wie tödlich. Und vor denen muss die Menschheit geschützt werden, denn normale Menschen können Drachen nicht sehen.

Noel Nihashi und Ninny Spangcode sind zwei extrem unterschiedliche Hexen und arbeiten bei der Behörde „Wing Bind“ um sich dort um Drachen zu kümmern und diese zu beschützen. Noel ist kühl und arbeitet bei Wing Band, um schnell viel Geld zu verdienen. Ninny hingegen ist extrovertiert und möchte Ruhm und Leistungspunkte sammeln, um aufzusteigen und mit den „Sabres“ Dark Dragons zu jagen. Dumm nur, dass die beiden seit kurzem einen genauso dümmlichen wie ungeschickten normalen Menschen an der Backe haben und sich im Auftrag der Behörde auch noch um diesen kümmern müssen. Denn dieser zieht Drachen fast magnetisch an.

Eine überbordende Welt, vollgepackt mit magischen Vokabeln und schrillen Charakteren. Wie von "Bleach" gewohnt, führt Tite Kubo den Leser in ein Universum, in dem wir Leser uns zunächst wie Balgo, der schutzbedürftige Mensch, erst einmal zurechtfinden müssen. Doch die zunächst unsortierte Welt fügt sich schnell zu einem einigermaßen übersichtlichem Wimmelbild zusammen und die Story nimmt mit viel Witz und den unvermeidlichen Manga-Klischees schnell an Fahrt auf. (JL)

              

 

Tags: Tokyopop, Manga
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.